Aufwind-Gottesdienst

Der Aufwind-Gottesdienst macht Sommerpause bis einschlieĂźlich 16.09.2024. In der Sommerpause gibt es Aufwind light.

Sonntags 18:00 Uhr

Aufwind-Gottesdienst vor Ort und im YouTube Play 512 Livestream. | Online-Gebetswand

Aufwind Plakat 2023Du suchst einen Gottesdienst, der freie Formen und Bewährtes vereint? Wo deine Musik gespielt wird? Wo du Leute kennenlernen kannst? Wo du die Predigt verstehst? Wo nicht alle direkt nach dem Ende nach Hause rennen? Dann bist du bei uns richtig!

  • Hier sind viele Leute zwischen 20 und 30 – aber nicht nur!
  • Wir singen aktuelle Lobpreislieder. Gelegentlich gibt's einen "frisierten" Choral.
  • Wir haben Zeit zur Stille und Anbetung sowie fĂĽr spontane Gebetsbeiträge und Glaubenserfahrungen.
  • Gottesdienstthema und Predigt entsprechen in der Regel dem Vormittag.
  • Das Heilige Mahl feiern wir in der Regel am letzten Sonntag im Monat.
  • Nach dem Gottesdienst treffen wir uns zum Bistro.

English live interpretation is available. Please ask at the welcome desk!

Mitmachen

Der Aufwind-Gottesdienst ist ein Mitmachgottesdienst. Jeder kann sich hier einbringen. Interesse? Schreibe uns an mitmachen@aufwind-gottesdienst.de!

Ansprechpartner

Pfarrer Jörg Gintrowski und das Aufwind-Leitungsteam: Christian Kauhaus, Sophie Neumann, Jonathan Glöckner und Lucas Trommer.

Aufwind Advent

Weitere Informationen

Hintergrund: Unsere besondere Berufung mit dem Aufwind-Gottesdienst (PDF, 38 kB)

Die nächsten Gottesdienste

Sonntag, 28. Juli 2024

  • 18:00

    Aufwind light
    Thema: Christsein und ökologische Krisen

    Ort: Kirchsaal (Lutherhaus)

    Ende: ca. 19:30 Uhr

Sonntag, 04. August 2024

Aufwind light

In der Sommerpause von Mitte Juli bis Mitte September finden keine regulären Gottesdienste statt, aber wir treffen uns in kleinerem Rahmen zum Aufwind light. Weiterlesen

Konzept der Aufwind-Gottesdienste

Viele Christen tun sich schwer mit der herkömmlichen Gestalt unserer lutherischen Gottesdienste; sie finden keinen Raum, in dem sie persönlich vorkommen, sie erleben unverständliche Sprachformen und Handlungen. Gedanken zum Konzept eines dem heutigen Lebensgefühl entsprechenden Gottesdienstes. Weiterlesen