Neu hier?

Willkommen in unserer Gemeinde!

Jörg Gintrowski

Pfr. Jörg Gintrowski

Wer das erste Mal bei uns ist, erlebt eine wilde Mischung von Menschen – diese Leute haben wirklich nichts gemeinsam! Oder doch?

Sie haben alle die gleiche Entdeckung gemacht oder sind ihr auf der Spur: Wir sind nicht allein auf der Welt. Das Ganze hat einen tieferen Sinn. Unser Leben ist ein Antwort auf jemanden, der zu uns gesprochen hat. Gott hat sein Gesicht gezeigt in dem Menschen Jesus. Jesus ist kein Toter, sondern der, der den Tod überwunden hat, der, auf den man heute vertrauen kann.

Weil Gott keine Kopien macht, ist jeder von uns auf andere Weise auf ihn gestoßen – aber wir haben entdeckt, dass man ihn in der Beziehung zu Jesus Christus finden kann. Das ist es, was uns verbindet.

Manche von uns würden sich noch nicht als Christen bezeichnen – eher als Suchende. Andere sind schon von Kindheit an mit dem Glauben aufgewachsen. Alle haben noch viele Fehler und Schwächen. Darum wundere Dich nicht, wenn Du auch Enttäuschungen mit uns erlebst. Aber wir wollen damit ehrlich umgehen, denn wir wissen, daß es eine Lösung für unsere Probleme und Charakterschwächen gibt. Wir sind eine Baustelle Gottes – oder sein "Krankenhaus", wie Martin Luther es einmal ausgedrückt hat.

Der Glaube an Jesus macht uns zu Schwestern und Brüdern, zu Kindern Gottes. Das versuchen wir zu leben, wie es unser Gemeinde-Motto sagt: "GOTT erfahren – LEBEN teilen!" Die Liebe, die Gott uns schenkt wird spürbar, indem wir einander und anderen Menschen dienen.

Das passiert vor allem in drei Bereichen: in den Gottesdiensten, in den Kleingruppen und in den Seminaren. Wer nur in die Gottesdienste reinschaut, bleibt an der Oberfläche. Der persönliche Austausch geschieht in den Hauskreisen und Dienstgruppen unserer Gemeinde. Gerne kannst Du mal eine ausprobieren und als Gast dabei sein! Ebenso sind unsere Seminare ein guter Einstieg: Das Seminar Spur 8 jedes Jahr im Februar ist nützlich zur gedanklichen Klärung und zum Aufbau von Kontakten. Im Seminar "Geistliche Übungen" im Herbst kann man wesentliche Glaubensthemen vertieft durchdenken.

Oft ist es bei uns so wie überall: Man begrüsst die Leute, die man kennt. Dadurch bleiben neue Besucher am Anfang oft etwas allein. Das ist schade und wir wollen das ändern. Aber es bedeutet eben, daß Du auch selber Intiative ergreifen musst – Leute ansprechen oder Gemeinde-Gruppen besuchen und mal an einer Stelle mitmachen. So bekommst Du dann eine Innenansicht vom Christsein. Das lohnt sich! Viele haben das bestätigt. Manche haben Freunde fürs Leben gefunden; andere haben sogar erst Gott gefunden und sich taufen lassen oder ihre frühere Taufe bewusst bestätigt. Der Weg steht Dir offen! Du bist herzlich willkommen!

Pfarrer Jörg Gintrowski