Wie perfekt muss die Bibel sein?

10. Juli 2020 von Hanna Kauhaus

Am Mittwoch, dem 23.09.2020 hält Hanna Kauhaus im Rahmen unseres Gemeindeseminars "Zugänge zur Bibel" einen Abend zum Thema "Wie perfekt muss die Bibel sein?" Der Vortrag beginnt 19:30 Uhr.

Thema

Gott spricht durch die Bibel zu uns und sie ist die Grundlage für unseren Glauben. Gleichzeitig merken wir, dass uns manche Texte unverständlich und fremd sind. Die Bibel scheint alles andere als perfekt zu sein: Manches passt nicht zum Stand der Wissenschaft, es gibt Widersprüche zwischen verschiedenen Bibeltexten, und Christen können sich ewig darüber streiten, was denn nun im Sinne der Bibel richtig ist. Hätte Gott die Bibel nicht perfekter machen können?

Ich stelle verschiedene Möglichkeiten vor, wie Christen die Frage nach der Perfektion und Vollkommenheit der Bibel beantworten. Im Zentrum steht einerseits die Lehre von der wörtlichen Inspiration aller Bibeltexte (Verbalinspiration), andererseits der Ansatz Johann Georg Hamanns, der Gottes Reden in der Bibel mit der Menschwerdung Jesu Christi vergleicht und in der vermeintlichen Schwäche der Bibel gerade ihre Stärke sieht. Hamanns Ansatz soll uns helfen, Gottes Reden in der Bibel besser wahrzunehmen.

Hanna KauhausReferentin

Dr. theol. Hanna Kauhaus studierte Evangelische Theologie und Pädagogik in Kassel, Berlin und Jena und promovierte zum Bibelverständnis Immanuel Kants und Johann Georg Hamanns. Sie kann theologische Zusammenhänge einfach und verständlich darstellen – daher ist der Abend auch für Nicht-Theologen geeignet.

Jahresthema 2020 Logo